• Kostenlose Lieferung deutschlandweit
  • Tel. 0800 - 72 34 151 (Kostenlos)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

  1. Geltungsbereich
    1. Die vorliegenden AGB der Kochzauber Food GmbH gelten für alle Verträge, die Kochzauber über die Angebotsseiten unter www.kochzauber.de mit ihren Kunden abschließt. Etwaige abweichende, entgegenstehende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen des Bestellers werden nicht Vertragsbestandteil.
    2. Kunden im Sinne dieser AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.
    3. Zum Schutz Minderjähriger setzt ein Vertragsschluss mit Kochzauber voraus, dass der Kunde volljährig ist. Mit seiner Bestellung erklärt sich der Kunde mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden und bestätigt, dass er das 18. Lebensjahr vollendet hat. Im Fall der Bestellung von Alkohol ist der Kunde verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass nur er selbst oder eine von ihm zur Entgegennahme der Lieferung ermächtigte volljährige Person die Warenlieferung entgegennimmt.
    4. Verbraucher ist jede natürliche Person, die zu einem Zweck handelt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
    5. Unternehmer im Sinne der vorliegenden AGB ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
    6. Handelt es sich bei dem Kunden um einen Unternehmer, ist dieser verpflichtet, dies Kochzauber gesondert anzuzeigen. Etwaige abweichende AGB des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, Kochzauber stimmt diesen ausdrücklich und in schriftlicher Form zu.
  2. Vertragsschluss
    1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons "kaufen" gibst Du eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs Deiner Bestellung erfolgt unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Vertrages durch uns dar. Die Annahme Deiner Bestellung erfolgt mittels gesonderter E-Mail, in der wir das Zustandekommen eines Kaufvertrages bestätigen und unsere elektronische Rechnung sowie diese AGB in Textform beifügen. Im Falle des Kaufs auf Rechnung mit Hilfe von Klarna erfolgt unsere Bestätigung über das Zustandekommen eines Kaufvertrages nicht vor erfolgreichem Adresscheck, was bis zu 24 Stunden dauern kann.
  3. Zahlungsbedingungen
    1. Die unter www.kochzauber.de genannten Preise gelten jeweils pro Lieferung und beinhalten jeweils die Preise der übersandten Produkte einschließlich der Kosten der Lieferung. Die Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Rechnung erhältst Du in elektronischer Form. Die Zahlung kann per Lastschrift, per Kreditkarte, mit Hilfe von Paypal oder auf Rechnung (Klarna) erfolgen. Die Belastung Deines Kreditkartenkontos beziehungsweise die Zahlung per Lastschrift erfolgt jeweils unmittelbar bei der Bestellung. Bei Kauf auf Rechnung (Klarna) wird der Kaufpreis am Tag des Eingangs der Lieferung zur Zahlung fällig. Erfolgt die Zahlung nicht binnen 14 Tagen nach Fälligkeit, gerät der Kunde automatisch in Verzug.
    2. In Zusammenarbeit mit Klarna bieten wir Dir den Rechnungskauf als Zahlungsoptionen. Bei einer Zahlung mit Klarna musst Du niemals Deine Kontodaten angeben, und Du bezahlst erst, wenn Du die Ware erhalten hast. Bei der Zahlungsart Klarna Rechnung ist eine Lieferung an eine von der Rechnungsadresse abweichende Lieferadresse nicht möglich. Wir bitten Dich hierfür um Verständnis.

      Klarna Rechnung
      Beim Kauf auf Rechnung mit Klarna bekommst Du immer zuerst die Ware und Du hast immer eine Zahlungsfrist von 14 Tagen. Weitere Informationen und Klarnas vollständige AGB zum Rechnungskauf findest Du hier. Der Onlineshop erhebt beim Rechnungskauf mit Klarna eine Servicegebühr von Null Euro pro Bestellung.

      Klarna prüft und bewertet die Datenangaben des Konsumenten und pflegt bei berechtigtem Anlass einen Datenaustausch mit anderen Unternehmen und Wirtschaftsauskunfteien (Bonitätsprüfung). Sollte die Bonität des Konsumenten nicht gewährleistet sein, kann Klarna AB dem Kunden darauf Klarnas Zahlungsarten verweigern und muss auf alternative Zahlungsmöglichkeiten hinweisen. Deine Personenangaben werden in Übereinstimmung mit dem Datenschutzgesetz behandelt und werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben. Hier erfährst Du mehr zu Klarnas Datenschutzbestimmungen.

      Für weitere Informationen zu Klarna besuche www.klarna.de
      Klarna AB, Firmen - und Körperschaftsnummer: 556737-0431

    3. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Käufer nur zu, wenn dessen Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, entscheidungsreif oder von Kochzauber nicht bestritten werden. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Käufer nur insoweit berechtigt, als dessen Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
  4. Lieferung, Mitwirkungs- und Abnahmepflicht des Kunden, Gefahrübergang
    1. Kochzauber kann die Lieferung durch Dritte ausführen lassen. Kochzauber behält sich ferner vor, den Liefertermin aus berechtigten Gründen kurzfristig zu ändern. Weicht der tatsächliche Zeitpunkt der Anlieferung vom vereinbarten Liefertermin um nicht mehr oder weniger als 6 Stunden ab, hat dies Kochzauber nicht zu vertreten.
    2. Der Kunde ist verpflichtet, die bei Kochzauber hinterlegten Kontakt- und Lieferdaten einschließlich seiner E-Mail-Adresse aktuell zu halten und die Daten einschließlich des Passwortes vor unbefugter Benutzung durch Dritte zu schützen. Bei einer Änderung der Lieferadresse ist der Kunde verpflichtet, die neue Adresse spätestens eine Woche vor der nächsten turnusmäßigen Lieferung mitzuteilen, anderenfalls ist Kochzauber berechtigt, die bestellte Ware mit befreiender Wirkung an die zuvor geltende Adresse auszuliefern oder ausliefern zu lassen.
    3. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass die Lieferung ihm oder einer von ihm beauftragten Person zum vereinbarten Lieferzeitpunkt unter der angegebenen Lieferadresse übergeben werden kann.
    4. Der Kunde kann Kochzauber jeweils eine andere auf dem deutschen Festland lebende Person als von ihm beauftragten Empfänger mitteilen. Diese Mitteilung muss bis spätestens 7 Tage vor der Lieferung erfolgen. Die Adresse des Empfangsberechtigten muss sich in unmittelbarer Nähe der Lieferadresse befinden. Bei Miet- oder Mehrfamilienhäusern ist dies der Fall, wenn der Empfangsberechtigte im selben Haus anzutreffen ist, bei Einfamilienhäusern, wenn die Adresse des Empfangsberechtigten nicht weiter als 1 km von der Adresse des Kunden entfernt ist.
    5. Kann der Kunde zum Lieferzeitpunkt nicht angetroffen werden und hat der Kunden keine von ihm beauftragte Person als Empfangsberechtigten angegeben oder konnte die Lieferung auch dem Kochzauber mitgeteilten Empfangsberechtigten nicht ausgehändigt werden, kommt Kochzauber, soweit der Kunde hierzu bei Abgabe seiner Bestellung sein ausdrückliches Einverständnis erteilt hat, seiner Lieferverpflichtung dadurch nach, dass die Ware am Eingang der Wohnung des Kunden oder des von ihm angegebenen Empfangsberechtigten, oder – wenn Kochzauber keinen Zugang zu dem Gebäude erhalten hat - am Gebäudeeingang zu hinterlassen. Alternativ kann der Lieferant die Ware wieder mitnehmen und einen zweiten Zustellversuch am Folgetag vornehmen.
    6. Mit der Ablieferung der Ware nach Maßgabe von Ziffer (5) geht die Gefahr der zufälligen Verschlechterung und des zufälligen Untergangs auf den Kunden über. Das gleiche gilt, wenn sich der Kunde im Annahmeverzug befindet.
  5. Laufzeit, Kündigung und Unterbrechung des Abonnements
    1. Der Vertrag zwischen Kochzauber und dem Kunden wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die Kündigungsfrist beträgt für den Kunden sieben Tage.
    2. Kochzauber steht das Recht zur Kündigung zu, sofern der Kunde seiner Zahlungsverpflichtung gemäß Ziffer (1) trotz Aufforderung durch Kochzauber nicht innerhalb von 30 Tagen nachkommt.
    3. Die Kündigung durch den Kunden hat schriftlich an die Adresse von Kochzauber oder per E-Mail an kontakt@kochzauber.de zu erfolgen. Eine etwaige Kündigung durch Kochzauber erfolgt per E-Mail an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse oder schriftlich an dessen Adresse.
    4. Der Kunde kann die Lieferung jederzeit mit einer Frist von sieben Tagen bis zum nächsten Liefertermin schriftlich an die Adresse von Kochzauber oder per E-Mail an kontakt@kochzauber.de aussetzen lassen.
  6. Ausschluss des Widerrufsrechts

    Ein Widerrufsrecht ist gemäß § 312 g Abs. 2 Nr. 2 BGB in Verbindung mit 312 d Abs. 1 BGB in Verbindung mit Art. 246a § 1 Abs. 3 Nr. 1 EGBGB ausgeschlossen, da es sich bei unseren Waren um leicht verderbliche Waren handelt oder um solche deren Verfallsdatum schnell überschritten würde.

  7. Gewährleistung, Haftung
    1. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. Danach ist Kochzauber unter anderem dazu verpflichtet, dem Kunden die Ware frei von Sachmängeln zu verschaffen. Ein Sachmangel liegt jedoch nur dann vor, wenn die Ware Qualitätsmängel und/oder Beschädigungen aufweist, die ihrer bestimmungsgemäßen Verwendung entgegenstehen. Kein Sachmangel liegt vor, wenn die gelieferte Ware, deren Liefermenge sich nach Gewicht bemisst, bis zu 2 % von der vereinbarten Menge abweicht.
    2. Ist die gelieferte Ware mangelhaft, ist Kochzauber dazu berechtigt, die Nacherfüllung zu verweigern, wenn diese nur mit im Hinblick auf den Wert der Ware in mangelfreiem Zustand und die Bedeutung des Mangels unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. In einem solchem Fall wird dem Kunden jedoch der Wert/Minderwert der Ware auf sein Kundenkonto gutgeschrieben oder auf seinen mündlich oder schriftlich geäußerten Wunsch auch unverzüglich als Geldbetrag ausgezahlt.
    3. Kochzauber haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung sowie Arglist beruhen. Darüber hinaus haftet Kochzauber uneingeschränkt für Schäden, die von der Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften, wie dem Produkthaftungsgesetz, umfasst werden, sowie im Fall der Übernahme von Garantien.
    4. Für solche Schäden, die von Absatz (1) nicht erfasst werden und die durch einfache oder leichte Fahrlässigkeit verursacht werden, haftet Kochzauber, soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung von Vertragspflichten betrifft, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (sog. Kardinalpflichten). Dabei beschränkt sich die Haftung von Kochzauber auf die vertragstypischen vorhersehbaren Schäden.
    5. Im Fall leicht fahrlässiger Verletzungen solcher Vertragspflichten, die weder von Absatz (1) noch von Absatz (2) erfasst werden (sog. unwesentliche Vertragspflichten) haftet Kochzauber gegenüber Verbrauchern begrenzt auf die vertragstypischen vorhersehbaren Schäden. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.
  8. Änderung der AGB

    Kochzauber ist berechtigt, diese AGB jederzeit ohne Angabe von Gründen zu ändern. Im Fall einer Änderung wird Kochzauber die Kunden über die neuen AGB spätestens zwei Wochen vor deren Inkrafttreten per E-Mail informieren. Jeder Kunde kann der Geltung der neuen AGB binnen vier Wochen nach Erhalt dieser Mitteilung schriftlich widersprechen, anderenfalls gelten die AGB durch ihn als angenommen, sofern er mit der Mitteilung der neuen AGB auf die Bedeutung eines unterbliebenen Widerspruchs hingewiesen wurde.

  9. Schlussbestimmungen
    1. Für die Rechtsbeziehungen zwischen den Vertragsparteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als diesen hierdurch nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
    2. Die Bestimmungen des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht) finden keine Anwendung.
    3. Ist der Kunde Unternehmer, so ist Erfüllungsort und Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis der Geschäftssitz von Kochzauber. Dasselbe gilt für den Fall, dass der Kunde, der Unternehmer ist, keinen allgemeinen Gerichtstand in Deutschland hat, oder für den Fall, dass dessen gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Auch dann ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz von Kochzauber. Die Befugnis, das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.
    4. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages einschließlich der übrigen AGB nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen treten die gesetzlichen Bestimmungen. Das gilt auch für den Fall, dass die AGB eine nicht vorhergesehene Lücke aufweisen sollten.

© Kochzauber Food GmbH, 2013